AGB´s

Nachfolgend die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen":

 

Der Verkäufer erklärt verbindlich und haftet dafür,

dass die übergebene Ware sein alleiniges unbelastetes Eigentum ist und nicht Diebesgut entstammt!

 

Der Verkäufer haftet für sämtliche Schäden,

die dem Camping Lädele mangels

Verfügungsrecht des Verkäufers entstehen.

 

Gewährleistung:

 

Im Zuge des Kommissionsgeschäftes übernehme ich keinerlei Garantie, da ich lediglich als Vermittler (Handelsagent) zwischen Eigentümer (Verkäufer) und Käufer (meinem Kunden) auftrete. Es handelt sich somit um einen Verkauf VON Privat AN Privat und aus diesem Grund ist eine Gewährleistung ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Der Eigentümer der Ware erklärt, dass die von Ihm zum Verkauf abgegebenen Artikel keine ihm bekannten Mängel/Defekte aufweisen und verpflichtet sich für den Fall der Mangelhaftigkeit der Ware das Camping Lädele gegenüber dritten Personen schad- und klaglos zu halten. Der Kunde haftet für einwandfreie Ware!

 

Eine Überprüfung der Artikel durch Camping Lädele ist ausgeschlossen!!!

 

Camping Lädele erwirbt an den zur Vermittlung übergebenen Gegenständen keinerlei Eigentumsrechte, sondern übernimmt lediglich die Bewerbung und den Verkauf der übergebenen Ware für einen zuvor vereinbarten Zeitraum.

.

Für Diebstahl, Beschädigungen, Verschmutzungen etc.  durch Dritte, sowie höhere Gewalt, Verlust und Schwund übernehme ich keine Haftung.

 

 

 Alle Artikel, welche zum Verkauf abgegeben werden, bleiben:

 

* für die Ladenöffnungzeiten in der Sommersaison im Laden zum vollen Preis!

 

* Der Eigentümer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass der vereinbarte Verkaufserlös eine Verhandlungsbasis ist, bei der mir als Vermittler ggf. erlaubt ist, etwas vom Preis nachzulassen!!

 

*Sollte die Ware bis Ende September (Beginn der Winterpause) noch nicht verkauft sein, steht es dem Verkäufer frei, seine Artikel abzuholen, oder sie bis zur nächsten Saison im Laden zu lassen! Spät. nach Ablauf der 2. Saison OHNE Verkauf, wird der Verkäufer ersucht, seine Waren unaufgefordert abzuholen, da sie ansonsten in den Besitz von Camping Lädele übergehen!!

 

Auf die Bedeutung des Eigentumsverlustes wird gemäß S 6 Abs. 1 Z 2 KSchG und S 864a ABGB besonders hingewiesen.

 

 

Der aus den Verkäufen erzielte Erlös, wird sofort nach Verkauf ausbezahlt.

Fällige Geldbeträge aus dem Verkaufserlös sind innerhalb von

2 Jahren ab Auftragsdatum zu beheben.

 

Annahme aller Artikel zu den Geschäftsöffnungszeiten!

 

 

Bei grösseren Dingen, wie z.B. Anhängern bitte ich vorher um tel. Terminvereinbarung!

 

Gerichtsstand ist Feldkirch